Über uns

Das Massnahmenzentrum für junge Erwachsene Arxhof (MZjE Arxhof) ist eine Institution des Nordwest- und Innerschweizer Strafvollzugskonkordates und bietet Platz für 46 junge straffällige Männer zwischen 17 und 25 Jahren.

Das MZjE Arxhof vermittelt durch sozialpädagogische und therapeutische Massnahmen sowie berufliche Ausbildung den jungen Menschen die Fähigkeit zur Selbstverantwortung, zur Mitverantwortung für andere und zu einer deliktfreien Lebensführung.

Das MZjE Arxhof arbeitet mit delikt- und risikoorientierten Psychotherapiekonzepten und einem sozialtherapeutischen Milieu. Alle Eingewiesenen durchlaufen eine Ausbildung in den Berufen Berufsfachmann Unterhalt, Forstwart, Koch, Landschaftsgärtner, Maler, Metallbau und Schreiner.

Das MZjE Arxhof verfügt über eine geschlossene Eintrittsabteilung (8 Plätze), drei offene Wohngruppen sowie eine Aussenwohngruppe. Direkte Eintritte in den offenen Massnahmenvollzug sind möglich.

In das MZjE Arxhof können aufgenommen werden:
a. junge erwachsene Männer, die in ein Massnahmenzentrum nach Art. 61 des Strafgesetzbuchs (StGB) einzuweisen sind;
b. männliche Jugendliche über 17 Jahre, wenn eine Massnahme nach Art.15 des Jugendstrafgesetzes (JStG) in einer Einrichtung für junge Erwachsene durchgeführt werden soll (Art. 16 Abs. 3 JStG);
c. junge erwachsene Männer mit Suchtproblematik, bei denen eine Massnahme nach Art.60 StGB in Kombination mit Art.61 StGB angezeigt ist;
d. junge erwachsene Männer, die einer stationären therapeutischen Massnahme bedürfen (Art.59 StGB in Kombination mit Art.61 StGB).

Das MZjE Arxhof arbeitet mit den Prozessen und Standards gemäss dem Risikorientierten Sanktionenvollzug ROS.

Downloads

Downloads
Titel
Konzept Arxhof