Navigieren auf MZjE Arxhof - Massnahmenzentrum für junge Erwachsene

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Infos Vollzugsbehörden

Infos Vollzugsbehörden

In das Massnahmenzentrum Arxhof aufgenommen werden:

-

Junge erwachsene Männer, die in ein Massnahmenzentrum nach Art. 61 StGB einzuweisen sind.

-

Jugendliche über 17 Jahre, wenn eine Massnahme nach Art. 15 JStG in einer Einrichtung für junge Erwachsene durchgeführt werden soll (Art. 16.3 JStG).

-

Junge erwachsene Männer mit Suchtproblematik, bei denen eine Massnahme nach Art. 60 StGB in Kombination mit Art. 61 StGB angezeigt ist.

-

Junge erwachsene Männer, die einer stationären therapeutischen Massnahme bedürfen (Art. 59 StGB in Kombination mit Art.61 StGB).

Nicht aufgenommen werden, selbst wenn eines der oben genannten Kriterien zutrifft:

-

Personen, die aktuell suizidal sind.

-

Personen mit einer aktuellen psychotischen Symptomatik.

-

Personen, die suchtmittelabhängig sind und Ihren somatischen Entzug noch nicht hinter sich haben.

-

Sexualstraftäter werden nur dann aufgenommen, wenn das Sexualdelikt eines einer Reihe von Gewaltdelikten ist.

Für weitere Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.

Aufnahmeprozedere
Wenn Gerichte, Anwälte, Jugendanwälte, Bewährungshilfen oder einweisende Behörden in Erwägung ziehen einen jungen Mann zwischen 17 und 25 Jahren gemäss einem der obgenannten Kriterien zuzuweisen oder zu verurteilen, können Sie bei uns um Aufnahme anfragen. Um zu beurteilen, ob ein Klient für uns grundsätzlich in Frage kommt, benötigen wir Unterlagen, die uns eine Erstbeurteilung ermöglichen (Gerichtsakten, Gutachten, Berichte aus Vorgängerinstitutionen etc.). Innerhalb einer Woche wird entschieden, ob jemand zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird. Der Aufnahmeentscheid wird in der Regel bereits am Ende des Vorstellungsgespräches gefällt.

Weitere Informationen.

Fusszeile