Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Staatsanwaltschaft / Medienmitteilungen / Messerstecherei an der Liestaler Fasnacht – Zeugenaufruf

Messerstecherei an der Liestaler Fasnacht – Zeugenaufruf

19.03.2014
Anlässlich der Fasnacht kam es in Liestal im Gebiet Allee/Seestrasse am späten Sonntagabend, 9. März 2014, zu einer Messerstecherei, bei der ein junger Mann verletzt wurde und ins Spital eingeliefert werden musste. Zur Aufklärung des Vorgefallenen sucht die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft Personen, welche die Tat beobachtet haben. Zeugen wenden sich bitte an die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft, Telefon 061 553 35 35.

An der Fasnacht in Liestal (Chienbäse-Umzug) kam es am späten Sonntagabend, 9. März 2014, gegen 23.15 Uhr im Gebiet Allee/Seestrasse zu einer Messerstecherei. Ein 19-jähriger Mann (Nationalität: Kosovo) wurde dabei am Oberschenkel verletzt und musste in der Folge hospitalisiert werden. Im Zuge der umgehend eingeleiteten Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft konnte ein mutmasslicher Täter (Alter: 22 Jahre, Nationalität: Türkei) ermittelt und in Untersuchungshaft genommen werden (s.a. Medienmitteilung Nr. 110 der Polizei Basel-Landschaft vom 13. März 2014).

Zeugen gesucht
Da das Vorgefallene im Rahmen der bisherigen Strafuntersuchung noch nicht restlos geklärt werden konnte, bittet die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft die Bevölkerung um Mithilfe: Wer die geschilderte Tat vor Ort beobachtet hat und zu deren Ablauf oder zu involvierten Personen Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft, Telefon 061 553 35 35, in Verbindung zu setzen.

Weitere Informationen.

Fusszeile