Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Staatsanwaltschaft / Medienmitteilungen / Hausdurchsuchungen wegen verbotenem Wettspiel

Hausdurchsuchungen wegen verbotenem Wettspiel

30.04.2015

Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft beschlagnahmt Wettautomaten und Bargeld



Mitarbeitende der Staatsanwaltschaft und der Polizei Basel-Landschaft haben am Mittwochabend, 29. April 2015, in Pratteln zwei Lokale wegen des Verdachts auf gewerbsmässiges Anbieten verbotener Wetten durchsucht. Dabei wurden mehrere Wettautomaten sowie mehrere tausend Franken Bargeld beschlagnahmt. Zudem wurden mehrere Glücksspielautomaten sichergestellt.

Am Mittwochabend, 29. April 2015, haben Mitarbeitende der Staatsanwaltschaft und der Polizei Basel-Landschaft in zwei Lokalen in Pratteln Hausdurchsuchungen wegen des Verdachts auf gewerbsmässiges Anbieten verbotener Wetten durchgeführt. Angetroffen wurden rund 40 Personen, die einer Kontrolle unterzogen wurden. Beschlagnahmt wurden 19 Wettautomaten und rund 20‘000 Franken Bargeld.

Zudem wurden acht Glücksspielautomaten sichergestellt. Die beiden Betreiber der durchsuchten Lokale werden deshalb neben dem kantonalen Verfahren wegen Verstössen gegen das Bundesgesetz betreffend die Lotterien und die gewerbsmässigen Wetten auch noch wegen Widerhandlungen gegen das Spielbankengesetz an die Eidgenössische Spielbankenkommission verzeigt.

Weitere Informationen.

Bild Legende:

Fusszeile