Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Einbruch mit Todesfolge

26.04.2019

Am 19. März 2019 wurde in Münchenstein ein Einbruch in ein Einfamilienhaus verübt, in dessen Folge der betagte Hausbewohner angegriffen und schwer verletzt wurde. Im Spital erlag das Opfer seinen schweren Verletzungen. Aufgrund der Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft konnten zwei mutmassliche Täter international zur Fahndung ausgeschrieben und in Frankreich festgenommen werden.

Am Dienstag, 19. März 2019, kam es in Münchenstein zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Im Innern der Liegenschaft traf die damals noch unbekannte Täterschaft auf den betagten Hausbewohner, griff diesen an und verletzte ihn schwer. Das Opfer wurde in der Folge ins Spital eingeliefert, wo der Mann am 22. März 2019 seinen schweren Verletzungen erlag. Die genauen Tatumstände sind noch unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Mutmassliche Täterschaft ermittelt

Die von Polizei und Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft unverzüglich aufgenommenen Ermittlungen führten zur Identifizierung der beiden mutmasslichen Täter. Die beiden Männer im Alter von 30 und 21 Jahren wurden international zur Fahndung ausgeschrieben und konnten in der Zwischenzeit in Frankreich festgenommen werden.

Die beiden mutmasslichen Täter befinden sich derzeit in Frankreich in Haft. Das Prozedere zur Auslieferung der beiden Tatverdächtigen an die Strafverfolgungsbehörden des Kantons Basel-Landschaft ist im Gange.

Weitere Informationen können aufgrund der laufenden Ermittlungen nicht erteilt werden.

Weitere Informationen.

Fusszeile