Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Medienmitteilungen / Stellungnahme zum anonymen Schreiben betreffend Massnahmenzentrum für junge Erwachsene Arxhof

Stellungnahme zum anonymen Schreiben betreffend Massnahmenzentrum für junge Erwachsene Arxhof

25.04.2017

Die Sicherheitsdirektion hat mit Befremden und Betroffenheit Kenntnis genommen vom anonymen Schreiben, das Mitgliedern des Regierungsrats und nun offenbar auch Medien zugestellt worden ist. Wir distanzieren uns in aller Form nicht nur vom Vorgehen, sondern auch von dessen Inhalt.

Der Arxhof ist eine Modellinstitution des Massnahmenvollzugs, deren Arbeit schweizweit anerkannt wird. Überwiegend infolge von Pensionierungen hat sich die Leitungsebene des Arxhofs in den vergangenen drei Jahren personell vollständig erneuert. Seit dem 1. Januar 2016 ist Peter Ulrich Direktor des Arxhofs und übt diese Aufgabe mit hohem Engagement aus und wird dabei durch sein Leitungsteam kompetent und tatkräftig unterstützt.

Der Straf- und Massnahmenvollzug steht schweizweit Veränderungen gegenüber, welche zum Teil auch den Arxhof betreffen. Im Vordergrund steht insbesondere die Einführung des risikoorientierten Strafvollzugs (ROS) per 1. Januar 2018. Es ist nachvollziehbar, dass Neuerungen dieser Art und deren Umsetzung nicht immer von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mitgetragen werden. Ein Teil der Mitarbeitenden hat sich entschieden, das Arbeitsverhältnis auf dem Arxhof zu beenden und sich beruflich neu zu orientieren.

Dass es im Straf- und Massnahmenvollzug vereinzelt zu Drogenkonsum kommt, lässt sich nie vollständig ausschliessen. Auch auf dem Arxhof finden deshalb systematische Kontrollen statt, hauptsächlich in Form von Urinproben. Widerhandlungen werden zudem sanktioniert. Eine Zunahme des Drogenkonsums besteht nicht. Die Sicherheit der Mitarbeitenden und der Bewohner ist gewährleistet. Wie anderswo kann auch im Straf- und Massnahmenvollzug trotz umfassendster Vorkehrungen nicht jedes Sicherheitsrisiko ausgeschlossen werden.

Der Arxhof ist weiterhin erfolgreich unterwegs. Nach einer zum Teil schwierigeren Phase der Einführung und der Umsetzung hat sich die personelle Situation nach dem vollständigen Wechsel in der Leitung auf allen Ebenen gefestigt. Die Arbeit von Peter Ulrich und seines Leitungsteams geniessen das volle Vertrauen der Sicherheitsdirektion. Direktionsvorsteher Isaac Reber, sein Generalsekretär Stephan Mathis sowie die Arxhofkommission unterstützen und begleiten das Arxhofleitungsteam weiterhin und engmaschig in der Erfüllung seiner sehr anspruchsvollen Aufgabe.

Weitere Informationen.

Fusszeile