Schweizweit erste virtuelle Orientierungstage für Stellungspflichtige

07.12.2020
Der Kanton Basel-Landschaft führt die Orientierungstage coronabedingt virtuell durch und leistet damit Pionierarbeit in der Schweiz. Vom 1. bis 11. Dezember 2020 werden über 550 Baselbieter Stellungspflichtige über die verschiedenen Dienstmodelle orientiert, ohne Sie einem Infektionsrisiko auszusetzen.
Bild Legende:
Moderatorinnen und Moderatoren werden über den Ablauf der virtuellen Orientierungstage instruiert. (Foto: SID)

Im Auftrag des Bundes führen die Kantone Orientierungstage für junge Stellungspflichtige und interessierte Frauen durch. Dabei werden die Möglichkeiten als Militär- und Schutzdienstpflichtige aufgezeigt.

Das Amt für Militär und Bevölkerungsschutz (AMB) des Kantons Basel-Landschaft beschreitet dabei neue Wege und führt die Orientierungstage virtuell durch – eine Premiere in der Schweiz. Im Zeitraum von 1. bis 11. Dezember 2020 werden rund 550 junge Erwachsene durch die Moderatorinnen und Moderatoren umfassend über die Dienstmodelle von Armee, Zivilschutz und Zivildienst informiert. Die Wissensvermittlung und Interaktion findet dabei rein virtuell statt. Das AMB kommt damit seinem Auftrag nach und erfüllt zugleich die Corona-Schutzvorschriften.

Zum aktuellen Zeitpunkt sind vier der insgesamt neun Orientierungstage der Dezember-Orientierungstage bereits erfolgt und das Feedback der Teilnehmenden ist durchwegs positiv.

Unter folgendem Link erhalten Sie einen kurzen Eindruck dieser virtuellen Orientierungstage:

https://youtu.be/hj7yaqLXNO4