Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Medienmitteilungen / Pulveranschlag ungefährlich: Es war Salz

Pulveranschlag ungefährlich: Es war Salz

29.08.2014
Experten des Kantonslabors Basel-Stadt haben das weisse Pulver des gestrigen Anschlags auf Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloli untersucht und geben nun Entwarnung: Es war Salz.

Der Baselbieter Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloli, Vorsteher der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion (BKSD) Basel-Landschaft, hatte gestern Donnerstagnachmittag, 28. August 2014, einen anonymen Drohbrief mit verdächtigem weissem Pulver in seiner Post. Die Chemiewehr Baselland (ABC-Wehr) sicherte das Pulver. Proben wurden gemäss bikantonaler Leistungsvereinbarung dem spezialisieren Kantonslabor Basel-Stadt zur Analyse übergeben. Verletzt wurde niemand.
Sechs Personen, welche mit dem Pulver in Kontakt kamen (darunter Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloli), wurden fachgerecht behandelt. Die Räume wurden dekontaminiert und sind wieder freigegeben. Betriebliche Auswirkungen gab es keine.
Der Absender oder die Absenderin des Couverts hat mit entsprechenden straf- und zivilrechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Entsprechende Abklärungen laufen.

SICHERHEITSDIREKTION

Weitere Informationen.

Fusszeile