Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Medienmitteilungen / Präsentation der 18. Ausgabe der Migrationszeitung: Innovation und Mehrwert – Was die Migration der Schweizer Wirtschaft bringt.

Präsentation der 18. Ausgabe der Migrationszeitung: Innovation und Mehrwert – Was die Migration der Schweizer Wirtschaft bringt.

26.04.2010
Migrantinnen und Migranten leisten einen wichtigen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg und damit zum Wohlstand in der Schweiz. Die aktuelle Ausgabe der Migrationszeitung MIX stellt diesen Mehrwert und den Innovationscharakter von Migrationsbewegungen ins Zentrum und zeigt auf, dass auch in Zukunft die Schweiz auf ausländische Arbeitskräfte angewiesen sein wird.
 
Die Schweizerische Einwanderungspolitik wird von jeher in erster Linie von ökonomischen Kriterien gesteuert. Während früher unqualifizierte Migrantinnen und Migranten im Baugewerbe, der Gastronomie oder der Landwirtschaft benötigt wurden, bestimmt in den letzten Jahren die Nachfrage nach hochqualifizierten Arbeitskräften die Zuwanderungspolitik. Nichtsdestotrotz werden Migrationsbewegungen immer noch sehr stark mit Ängsten verbunden man bangt um den eigenen Arbeitsplatz, fürchtet die Ausbeutung der Sozialwerke oder sorgt sich um die Zunahme der Kriminalität. Die Kehrseite ist, dass die Zuwanderung vor allem wirtschaftlich Vorteile bringt. So hören wir in der öffentlichen Diskussion wenig von der grossen Mehrheit der Migrationsbevölkerung – also von jenen Menschen, die einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Schweizer Wirtschaft leisten. Serge Gaillard, Leiter der Direktion für Arbeit im SECO, veranschaulicht die Situation im Interview: «Unsere Industrie zum Beispiel hätte in den letzten Jahren nie so stark wachsen können, wenn nicht Ingenieure und Techniker in grosser Zahl in die Schweiz eingewandert wären. Gleichzeitig wurden in der Industrie sehr viele Ausbildungsplätze für Jugendliche geschaffen. Und die enge Zusammenarbeit zwischen einer starken Industrie und unseren Hochschulen verbessert die Ausbildung und Wettbewerbsfähigkeit.»
 
Dass die Migration der Schweizer Wirtschaft einen tatsächlichen Mehrwert bietet, zeigen auch die Porträts von vier aussergewöhnlichen Menschen, die es dank ihrem Mut zur Innovation geschafft haben, sich von Arbeitnehmenden zu Arbeitgebenden zu entwickeln. Einer von ihnen ist der aus der Türkei stammende Cemal Sarica, der vor zwölf Jahren die Solarenergiefirma SBH gegründet hat. Über Aufträge kann er sich nicht beklagen. Mit der Unterstützung seiner Frau und seiner zwei Mitarbeitenden blickt er zuversichtlich in die Zukunft.
 
Migration ist eine Chance
Die aktuelle MIX befasst sich umfassend mit dem wirtschaftlichen Mehrwert der Migration und dessen Potenzial für die weitere Entwicklung der Schweizer Wirtschaft. Sie stellt kantonale Projekte vor, erzählt von Erfolgsgeschichten und lässt Expertinnen und Experten sowie SVP-Nationalrat Toni Bortoluzzi oder den Schriftsteller Charles Lewinsky zu Wort kommen.
Über die Migrationszeitung MIX
Die Migrationszeitung MIX ist das Produkt der interkantonalen Zusammenarbeit der Integrationsdelegierten der Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern, Solothurn und Zürich. Die Zeitung, mit einer Auflage von 215'000 Exemplaren, erscheint zweimal jährlich und ist Teil der Öffentlichkeitskampagne «Aller Anfang ist Begegnung».
 
> www.aller-anfang-ist-begegnung.ch
 
Auskunft:
Hans Beat Moser, Integrationsbeauftragter, Sicherheitsdirektion, Tel. 061 552 66 53
oder via E-Mail:
hans-beat.moser@bl.ch

Weitere Informationen.

Fusszeile