Medienberichte Organisationskomitee Harassenlauf

05.08.2010
In Medienberichten wurde über das Organisationskomitee Harassenlauf berichtet. Es wurde der Eindruck geweckt, dass die Sicherheitsdirektion des Kantons Basel-Landschaft dem Organisationskomitee die Übernahme von Kosten zugesichert habe. Die Sicherheitsdirektion hält fest, dass dies falsch ist. Dem Organisationskomitee wurden keine Zusicherungen über eine Kostenübernahme abgegeben.

Es wurde vereinbart, dass das Organisationskomitee ein Konzept ausarbeiten muss, welches unter anderen die Aspekte des Umweltschutzes und der Sicherheit aufzeigen soll. Anhand des Konzepts werden die Auflagen definiert, welche die Organisatoren zur Erlangung der Bewilligung erfüllen müssen. Über den Inhalt des Gesprächs zwischen Regierungsrätin Sabine Pegoraro und den Organisatoren wurde im Übrigen Stillschweigen vereinbart.

Regierungsrätin Sabine Pegoraro hat immer darauf hingewiesen, dass ein Harassenlauf stattfinden kann, sofern er organisiert und geordnet durchgeführt wird. Sie begrüsst daher die Initiative des Organisationskomitees.

Auskunft:
Dominik Fricker, Stv. Leiter Kommunikation, Tel. 061 552 57 39 oder per E-Mail: dominik.fricker@bl.ch

Liestal, 5. August 2010