Integrationsvereinbarung frühzeitig und verbindlich einsetzen

06.05.2010
Gemeinsame Medienmitteilung der Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Solothurn und Zürich

Zürich. Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW empfiehlt für alle Neuzuziehenden aus dem Ausland ein Erstinformationsgespräch und rät von einer Einführung der Integrationsvereinbarungen mit allen Migrantinnen und Migranten ab.
Fünf Kantone und der Bund hatten die FHNW beauftragt, die Konzepte, Zielgruppen, Anwendungsmöglichkeiten und Auswirkungen der Integrationsvereinbarungen in den Kantonen AG, BS, BL, SO und ZH zu erheben und zu vergleichen.
Heute wurden die Evaluationsergebnisse des Pilotprojekts zur Einführung der Integrationsvereinbarung
vorgestellt.

> Vollständige Medienmitteilung [PDF]

Zürich, 6. Mai 2010