Fachtagung "Tat, Täter, Tatsachen" vom 30. Mai 2008 im Massnahmenzentrum für junge Erwachsene Arxhof

19.05.2008
Am Freitag, 30. Mai 2008, findet im Arxhof, Massnahmenzentrum für junge Erwachsene, bei Niederdorf (BL) eine schweizerische Fachtagung statt. Sie trägt den Titel: Tat, Täter, Tatsachen. Während der letzten Jahre führte der Arxhof verschiedene Tagungen durch, die jeweils auf grosses Interesse in Fachkreisen und auch bei einem breiteren Publikum stiessen.
Seit dem Neustart 1991 entwickelte der Arxhof konsequent und erfolgreich wirkungsvolle Behandlungsansätze im Umgang mit gewaltbereiten, delinquenten und süchtigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
Die diesjährige Tagung fokussiert zentrale Themen in der Arbeit mit jungen Tätern. Im Verlauf des Morgens nehmen namhafte Referentinnen und Referenten Stellung zu den Bedingungen der Wirksamkeit von Behandlungsprogrammen (F. Lösel, Cambridge und Nürnberg), zum Instrument der Konfrontation (M. Graf, Basel) und zur neuen Wertediskussion (P. Jauch, Berlin und Zürich). Die pädagogische und therapeutische Leitung des Arxhofs (H. Cigdem und P. Ostermayer) bieten Einblick in das Integrative Täterprogramm Arxhof (ITA). Dieses interdisziplinäre Behandlungsprogramm ist auf einen Zeitraum von vier Jahren angelegt und weist drei Behandlungsschwerpunkte auf: Gewalt, Suchtmittelmissbrauch und -abhängigkeit sowie soziale Devianz.
Am Nachmittag werden die Referate sowie aktuelle fachliche und gesellschaftliche Entwicklungen in Form von Workshops vertieft. Spezielle Beachtung finden dabei die Themenkreise Migration, Prävention, Familienarbeit im Feld der Gewalt und Dissozialität sowie die Berufsfindung bei delinquenten jungen Männern.
Die Tagung wird wesentliche Impulse für einen praktisch orientierten Zugang zur Thematik der Jugendkriminalität geben können. Für Einzelheiten zum Inhalt der Tagung und zu den Referentinnen und Referenten verweisen wir gerne auf das beiliegende Tagungsprogramm .
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen: Tel. 061 955 22 22