Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Medienmitteilungen / Bevölkerungsschutz und Krisenorganisation neu in BL-Design

Bevölkerungsschutz und Krisenorganisation neu in BL-Design

03.12.2019

Fahrzeuge und Uniformen des Amtes für Militär und Bevölkerungsschutz (AMB) sowie der kantonalen Krisenorganisation werden ab Dezember 2019 mit dem Schriftzug Bevölkerungsschutz gemäss kantonalem Design versehen. Dies dient der raschen Erkennung durch die Bevölkerung und der Blaulicht-Partner. Die Polizei BL wird die Umstellung der Fahrzeuge und Uniformen wie bereits kommuniziert per Ende November 2020 abgeschlossen haben.

Bild Legende:
Fahrzeug Bevölkerungsschutz im neuen Design. Foto: AMB BL

Das AMB ist eine Einsatz-, Ausbildungs- und Verwaltungsorganisation und ist verantwortlich für sämtliche Einsätze der Kantonalen Krisenorganisation sowie für die Ausbildung im Bevölkerungsschutz. Die Einführung des kantonalen Designs beim AMB und der Krisenorganisation erfolgt wie vorgesehen parallel zu jener der Polizei BL.

Kennzeichnung mit Bevölkerungsschutz

Wesentlich werden die Fahrzeuge mit dem Schriftzug Bevölkerungsschutz gekennzeichnet. Darunter ist die Fachdienst-Kennung aufgeführt wie zum Beispiel «Rheinrettung», «Zivilschutz» oder «Ölwehr». Die gleiche Systematik wird bei den AMB-Uniformen angewandt.

Blau als Primärfarbe

Bei den Uniformen wird an den bestehenden in dunkelblau festgehalten. Nebst der Kennung Bevölkerungsschutz werden diese neu das Kantons-Logo aufweisen. Die kantonale Zugehörigkeit wird zusätzlich mit dem heraldischen Stab auf dem Uniform-Badge untermauert.

Das Gros der Fahrzeuge erhält neben der weissen Grundfarbe blaue Streifen. Fahrzeuge die primär bei Chemie-Ereignissen eingesetzt werden, sind weiterhin in gelbgrün (Lemon) gehalten. Auf sämtlichen Fahrzeugen wird analog der Uniformen das Kantons-Logo ersichtlich sein.

 

Diese Umsetzung wurde von der Regierung 5. November 2019 beschlossen, jene der Polizei vom Landrat am 17. Oktober 2019.

Weitere Informationen.

Fusszeile