Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Medienmitteilungen / Ausbruch aus dem geschlossenen Eintrittspavillon des Massnahmenzentrums für junge Erwachsene Arxhof (MZjE)

Ausbruch aus dem geschlossenen Eintrittspavillon des Massnahmenzentrums für junge Erwachsene Arxhof (MZjE)

22.01.2019

Am Abend des vergangenen Donnerstags, 17. Januar 2019 gelang drei eingewiesenen Straftätern die Flucht aus dem neuen geschlossenen Eintrittspavillon des MZjE. Bereits wenige Stunden später konnte die Polizei einen der Flüchtigen anhalten. Die drei jungen Männer der Jahrgänge 1998 und 2000 wurden hauptsächlich wegen Diebstahl, Drogendelikten, Raub und Widerhandlungen gegen das Waffengesetz ins MZjE eingewiesen. Die neu konzipierte geschlossene Eintrittsabteilung ist für die Aufnahme von rückfall- und fluchtgefährdeten sowie abklärungsbedürftigen jungen Männern ausgelegt, bei denen zu Beginn der Massnahme noch nicht klar ist, ob sie die Voraussetzungen für den offenen Vollzug erfüllen. Nach dem Ausbruch wurden umgehend Massnahmen ergriffen, um künftige ähnliche Versuche zu verhindern. Zudem wird das gesamte Gebäude nochmals auf allfällige zusätzliche Massnahmen überprüft.

Bild Legende:
Das Massnahmenzentrum für junge Erwachsene Arxhof, zwischen Niederdorf und Bubendorf

Das Massnahmenzentrum für junge Erwachsene Arxhof (MZjE) ist eine Institution des nordwest- und innerschweizer Strafvollzugskonkordats und bietet Plätze für 46 junge straffällige Männer zwischen 17 und 25 Jahren. Der Betrieb besteht seit 1971 als offene Einrichtung. Er setzt sich aus vier Wohngruppen auf dem Gelände des Arxhofs in Niederdorf und einer Aussenwohngruppe zusammen.

Weitere Informationen.

Fusszeile