9,8 Millionen Franken aus dem Lotteriefonds gesprochen

03.04.2009
Aus dem Lotteriefonds sind im letzten Jahr 9,8 Millionen Franken an 267 Projekte geflossen (2007: 9,2 Millionen Franken an 271 Projekte). Die Mittel, die dem Lotteriefonds zur Verfügung stehen, werden dem Anteil des Kantons Basel-Landschaft am Reingewinn der SWISSLOS entnommen. Dieser Anteil belief sich im Jahr 2007 auf 11,2 Millionen Franken und stand dem Lotteriefonds 2008 für Projekte im wohltätigen, gemeinnützigen und kulturellen Bereich zur Verfügung.

Im vergangenen Jahr befasste sich die Lotteriefondsverwaltung mit insgesamt 614 Lotteriefondsgesuchen, davon stammten 108 noch aus dem Jahr 2007. 506 Gesuche waren im Berichtsjahr neu eingereicht worden. Der Regierungsrat bewilligte 267 Projekte, 208 Gesuche wurden abgelehnt, da die Voraussetzungen gemäss Verordnung über den Lotteriefonds nicht erfüllt
waren. Die Bearbeitung von 139 Gesuchen wurde ins Jahr 2009 übertragen.

Insgesamt bewilligte die Regierung Beiträge im Umfang von 9'787'225 Franken (2007: 9'229'310 Franken). Das Kapital des SWISSLOS Lotteriefonds belief sich per 1.1.2009 auf 12'196'101 Franken.

Beilage: Übersicht bewilligte Beiträge 2008 [PDF]

Auskunft:
Heidi Scholer, Leiterin Verwaltung SWISSLOS Lotteriefonds, Tel. 061 552 60 59 oder per E-Mail: heidi.scholer@bl.ch

Liestal, 3. April 2009