12,1 Millionen Franken aus dem Swisslos-Fonds im vergangenen Jahr

04.03.2021
Im Jahr 2020 sind aus dem Swisslos-Fonds des Kantons Basel-Landschaft rund 12,1 Millionen Franken an 253 Projekte bewilligt worden (2019: 11,1 Millionen Franken an 325 Projekte). Die Mittel, die dem Regierungsrat dafür zur Verfügung standen, wurden dem Anteil des Kantons am Reingewinn der SWISSLOS entnommen. Dieser Anteil, der sich auf den Reingewinn des Geschäftsjahrs 2019 bezieht, belief sich im Jahr 2020 auf 11,2 Millionen Franken und stand zusammen mit dem Reservekapital für Projekte im wohltätigen, gemeinnützigen und kulturellen Bereich zur Verfügung.
Bild Legende:

Die Swisslos-Fondsverwaltung befasste sich im vergangenen Jahr mit 421 neuen und 110 aus dem Vorjahr übertragenen Gesuchen. Der Regierungsrat bewilligte 253 Projektbeiträge. 194 Gesuche wurden abgewiesen, als gegenstandslos abgeschrieben bzw. an zuständige Fachstellen zur direkten Bearbeitung überwiesen. Insgesamt genehmigte der Regierungsrat Beiträge im Umfang von 12'085'773 Franken für Projekte und 431'612 Franken für den Verwaltungs- und Sachaufwand. Das Fondskapital beläuft sich per 31. Dezember 2020 auf 14,65 Millionen Franken. Davon sind 7,9 Mio. Millionen Franken durch Zusicherungen an noch nicht realisierte oder abgeschlossene Vorhaben gebunden. Die bewilligten Projektbeiträge werden jeweils im Internet unter www.swisslos-fonds.bl.ch. publiziert.