Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Regierungsrat / Medienmitteilungen / Umbau- und Erweiterungsmassnahmen Sek Gelterkinden

Umbau- und Erweiterungsmassnahmen Sek Gelterkinden

03.03.2016
Umbau, Teilsanierung und Erweiterung Sekundarschule Gelterkinden

Wettbewerb abgeschlossen – Ausstellung in Liestal

Das Architekturbüro Savioni Kuithan aus Zürich hat den Wettbewerb für die Umbau- und Erweiterungsmassnahmen der Sekundarschule Gelterkinden gewonnen. Der Regierungsrat ist der Empfehlung des Preisgerichts gefolgt und hat das Projekt «Hugo» als Sieger des Wettbewerbs bestätigt. Die für den Schulbetrieb notwendigen Unterrichtsräume können durch einen eingeschossigen Ergänzungsbau und Umbaumassnahmen im Bestand zur Verfügung gestellt werden.

Die Wettbewerbsbeiträge können ab Montag, 14. März 2016 bis Mittwoch, 30. März 2016 wochentags zwischen 08.30 und 16.30 Uhr an der Oristalstrasse 7 in Liestal frei besichtigt werden. Mit der Projektierung soll nun umgehend begonnen und das Bauprojekt ausgearbeitet werden. Die Fertigstellung wird im Jahr 2019 erfolgen.

Die notwendigen Umbau- und Erweiterungsmassnahmen umfassen räumlich den Einbau von Gruppenräumen, den Umbau der bestehenden Aula zur Mediathek und den Anbau einer Aula mit möglicher Unterteilung zur zusätzlichen Nutzung als zwei Musikzimmer. Die Sanierungsmassnahmen beinhalten normative Verbesserungen bezogen auf den Brandschutz, die Erdbebensicherheit und die hindernisfreie Nutzung der Gebäude.

Mit dem Projekt «Hugo» setzte sich das Architekturbüro Savioni Kuithan aus Zürich gegen 35 Mitbewerbende durch. Mit ihrem sorgfältigen und schlüssigen Projektbeitrag gelingt es den Verfassern, eine Lösung vorzuschlagen, die sowohl betrieblich als auch architektonisch und wirtschaftlich vollständig zu überzeugen vermag.


Für Rückfragen
Marco Frigerio, Kantonsarchitekt, Bau- und Umweltschutzdirektion (BUD), 061 552 66 75


Weitere Informationen.

Fusszeile