Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu Besuch

03.07.2014
Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu Besuch in den beiden Basel
 
Auf Einladung des Kantons Basel-Landschaft hat Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, mit einer Delegation am Donnerstag die Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt besucht. Nach einem Arbeitsgespräch im Schloss Ebenrain in Sissach waren am Nachmittag die Regierungen der beiden Kantone mit Ministerpräsident Kretschmann in der Region unterwegs.

 
Bei seiner Begrüssung in Sissach wies der Baselbieter Regierungspräsident Isaac Reber auf die Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative in der Grenzgänger-Region Nordwestschweiz hin: "Wir werden zusammen mit der hier ansässigen Wirtschaft und zusammen mit Basel-Stadt versuchen, einen pragmatischen Weg zu finden." Reber erwartet diesbezüglich noch politische Diskussionen.
 
Die wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Region, Fragen zu Hochschule und Forschung sowie Verkehrs- und Energiefragen waren unter anderem Traktanden der Arbeitssitzung der Regierungen von Basel-Landschaft und Basel-Stadt mit dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten. Der anschliessende gemeinsame Ausflug in die Region startete in Birsfelden und führte die Delegation mit dem Schulschiff Lei da Tuma zum Dreiländereck und dem Rheinhafen. Mit einem Besuch bei der IBA Basel 2020 und bei der Beratungsstelle Infobest Palmrain in Village-Neuf wurde das Besuchsprogramm abgeschlossen.
 
Zur Besuchsdelegation aus Deutschland um den Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann gehörten unter anderem Otto Lampe, Botschafter in Bern, Josef Frey, Mitglied des Landtages und Bärbel Schäfer, Regierungspräsidentin Freiburg. Die Schweizer Delegation umfasste neben den beiden Regierungsratspräsidenten Isaac Reber und Guy Morin, Regierungsmitglieder aus den beiden Basel und eine Vertretung des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA).