Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Regierungsrat / Medienmitteilungen / Kein Teuerungsausgleich auf den Löhnen des Staatspersonals für 2018

Kein Teuerungsausgleich auf den Löhnen des Staatspersonals für 2018

15.11.2017

Der Regierungsrat hat dem Landrat die Vorlage zum Teuerungsausgleich 2018 überwiesen. Der Regierungsrat beantragt, dem Staatspersonal für das Jahr 2018 keinen Teuerungsausgleich auszurichten.

Ausschlaggebend für die Festlegung des Teuerungsausgleichs sind der gemittelte Landesindex der Konsumentenpreise des vorangehenden Jahres, die finanzielle Situation des Kantons und die wirtschaftliche Entwicklung im Umfeld. Der Regierungsrat misst der finanziellen Lage des Kantons eine besonders hohe Bedeutung zu. Er sieht sich deshalb gezwungen, dem Landrat vorzuschlagen, die ermittelte Teuerung von +0,4 Prozent in diesem Jahr nicht auszugleichen.

Trotz der positiven Entwicklungen im Aufgaben- und Finanzplan 2018–2021 sind im Kanton weiterhin grosse Anstrengungen zur mittel- und langfristigen Beseitigung des strukturellen Defizits nötig. Ein bedeutsamer Beitrag zur Haushaltsentlastung soll mitunter durch eine Reduktion des Personalaufwands um 10 Prozent bis 2020 erreicht werden. Ein Ausgleich der Teuerung würde dieser Zielsetzung nicht entsprechen.

Landratsvorlage

 

Weitere Informationen.

Fusszeile