Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Regierungsrat / Medienmitteilungen / Bericht des Regierungsrats über den Stand des Projekts „Garage 2020+“ zuhanden der Geschäftsprüfungskommission veröffentlicht

Bericht des Regierungsrats über den Stand des Projekts „Garage 2020+“ zuhanden der Geschäftsprüfungskommission veröffentlicht

05.06.2019

Der Regierungsrat hat seine Stellungnahme an den Landrat zuhanden der Geschäftsprüfungskommission betreffend Projekt „Garage 2020+“ beschlossen. Er kommt damit dem Auftrag des Landrats vom 17. Januar 2019 nach, im Frühjahr 2019 über den aktuellen Stand des Projekts zu berichten. 

In seiner Sitzung vom 17. Januar 2019 behandelte der Landrat die Vorlage 2018/714 „Follow-up Bericht der Geschäftsprüfungskommission an den Landrat zur Stellungnahme des Regierungsrats zu den Empfehlungen der Geschäftsprüfungskommission betreffend Überprüfung von Fahrzeugverkäufen der Garage BUD (Teil Regierungsrat)“.

Mit 81:0 Stimmen bei einer Enthaltung beauftragte der Landrat den Regierungsrat damit, die Geschäftsprüfungskommission im Frühjahr 2019 über den Stand des Projekts „Garage 2020+“ zu informieren. Diesem Auftrag kommt der Regierungsrat mittels der vorliegenden Berichterstattung nach. 

Der regierungsrätliche Bericht gibt einen Überblick über die in den letzten Monaten getroffenen Entscheide und umgesetzten Massnahmen: Unter anderem wurde festgelegt, dass der Verkauf von ausgemusterten Fahrzeugen auch künftig über das Fund- und Verwertungswesen der Sicherheitsdirektion abgewickelt wird. Nach Durchführung einer umfassenden Analyse wurde zudem entschieden, Werkstattarbeiten weiterhin selbst durchzuführen. Basierend auf diesem Entscheid wurde das gesamte Fahrzeugwesen nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen aufgestellt und umfassend neuorganisiert. Derzeit erfolgen die Stellenausschreibung für den neuen Leiter Fahrzeugwesen sowie die Erstellung einer Kosten-Nutzenanalyse zur Festlegung der künftigen Flottenstrategie durch den Regierungsrat. 

Der Abschluss der gesamten Neuausrichtung des Fahrzeugwesens (Projekt „Garage 2020+“) ist für Ende 2019 vorgesehen. Die vollständige operative Umsetzung erfolgt wie geplant ab Anfang 2020. 

> Landratsvorlage

Weitere Informationen.

Fusszeile