Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Regierungsrat / Medienmitteilungen / Aus den Verhandlungen des Regierungsrates

Aus den Verhandlungen des Regierungsrates

30.06.2009
Aufnahmekapazitäten an der Universität Basel
 
Der Regierungsrat hat die vom Universitätsrat beschlossenen Aufnahmekapazitäten in den Bereichen Humanmedizin, Zahnmedizin, Pflegewissenschaft und Sportwissenschaften für das Studienjahr 2010/2011 genehmigt. Die Kapazitätsfestsetzung ist in Absprache mit den anderen schweizerischen Universitäten mit einer Medizinischen Fakultät erfolgt.
 
Gestützt auf den Vertrag zwischen den Kantonen Basel-Landschaft und Basel-Stadt über die gemeinsame Trägerschaft der Universität Basel hat der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft die vom Universitätsrat festgesetzten Aufnahmekapazitäten im Bereich der Medizinischen Fakultät an der Universität Basel für das Studienjahr 2010/2011 wie folgt genehmigt:
Humanmedizin/Bachelor:  130 Studienanfängerinnen/Studienanfänger
Humanmedizin/Master:  140 Studienanfängerinnen/Studienanfänger
Zahnmedizin/Bachelor    40 Studienanfängerinnen/Studienanfänger
Zahnmedizin/Master:     32 Studienanfängerinnen/Studienanfänger
Pflegewissenschaft:     25 Studienanfängerinnen/Studienanfänger
Sportwissenschaften:  100 Studienanfängerinnen/Studienanfänger
 
Einen entsprechenden Beschluss hat auch der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt gefällt. Die Kapazitätsfestsetzung ist in Absprache mit den anderen schweizerischen Universitäten mit einer Medizinischen Fakultät erfolgt. Mit einer etwas erhöhten Kapazität für die Masterstufe wird dem Umstand Rechnung getragen, dass Studierende, die in anderen Kantonen nur den Bachelor absolvieren, in beschränktem Mass an die Universität Basel wechseln können sollen.
 
Nach Inkrafttreten des Bundesgesetzes über die universitären Medizinalberufe vom 23. Juni 2006 und der Verordnung über die eidgenössischen Prüfungen der universitären Medizinalberufe vom 26. November 2008 hat die Universität Basel das Medizinstudium vollständig in das zweistufige Bachelor- und Mastersystem umgewandelt. Ab dem Studienjahr 2010/2011 wird daher eine Zulassungsbeschränkung auch auf der Masterstufe, mit der die klinische Ausbildung beginnt, notwendig. Der Universitätsrat hat in diesem Zusammenhang folgende Zulassungsgrundsätze für die Masterstudiengänge in Human- und Zahnmedizin festgelegt:
 
– Es gibt keinen Eignungstest, da dieser bereits beim Eintritt ins Bachelorstudium Medizin erfolgt.
 
– Bachelorstudierende der Medizin der Universität Basel sollen, sofern sie nahtlos in die Masterstufe wechseln, einen Studienplatz erhalten (Studienplatzgarantie).
 
– Ebenfalls einen Studienplatz erhalten diejenigen Studierenden, die von einer Universität kommen, gegenüber welcher die Universität Basel sich vertraglich zur Übernahme einer bestimmten Anzahl Studierender verpflichtet hat.
 
– Weiteren Studienplatzbewerberinnen und -bewerbern z.B. von anderen Universitäten werden die allenfalls noch übrig bleibenden Studienplätze nach einer vom Rektorat zu genehmigenden Richtlinie der Medizinischen Fakultät zugewiesen. 
 
Auskunft: Anja Huovinen, Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion, Stabsstelle Hochschulen, 061 552 62 14, anja.huovinen@bl.ch
 
 
Landeskanzlei Basel-Landschaft

Weitere Informationen.

Fusszeile