Protokoll der Landratssitzung vom 19./26. März 2015

Nr. 2721

Christoph Hänggi (SP) bedankt sich für die Antwort. In den letzten zwei Jahren wurde bereits relativ viel über dieses Thema diskutiert. Es ist deshalb verwunderlich, dass die Entwicklung nicht weiter fortgeschritten ist.


Der Grund für diese Situation ist, dass das Thema bisher im stillen Kämmerlein diskutiert wurde. Die Gespräche wurden zwischen Gemeinden und dem Kanton geführt. Die Schulräte wurden nicht in die Diskussionen miteinbezogen, was zu Unruhe geführt hat. Es bedarf jedoch einer Grundsatzdiskussion im grösseren Rahmen.


://: Damit ist die Interpellation 2014/158 erledigt.


Für das Protokoll:
Peter Zingg, Landeskanzlei


Back to Top