Protokoll der Landratssitzung vom 19./26. März 2015

Nr. 2705

Regierungsrat Anton Lauber (CVP) beantwortet die Interpellation wie folgt: Für die Anrufenden sind die 0800er-Nummern gratis; aber der Empfänger, in diesem Fall die Verwaltung, muss die Gebühren bezahlen. Zudem entstünden einmalige Kosten für notwendige technische Einrichtungen. Der Regierungsrat hat sich aber bekanntlich bei den Kosten Zurückhaltung auferlegt. Wobei die Telefonkosten eher sekundär sind gegenüber den Personalkosten für die Personen, die die Anrufe beantworten müssten. Am Ende würde die Einführung solcher 0800er-Nummer wieder auf das Portemonnaie der Steuerzahler zurückschlagen. Hinzuweisen ist noch darauf, dass die wirklich wichtigen Alarmnummern von Polizei, Feuerwehr, etc. nach wie vor gratis sind. Der Regierungsrat möchte daher auf die 0800er-Nummern verzichten.


Landratspräsidentin Myrta Stohler (SVP) fragt den Interpellanten an, ob der mit der Antwort zufrieden ist oder ob er eine kurze Erklärung abgeben möchte oder ob er Diskussion verlangt.


Felix Keller (CVP) möchte eine kurze Erklärung abgeben. Er danke dem Regierungsrat für die Antwort. Er will keine Diskussion lancieren. Interessiert hätte ihn aber doch noch das Preisschild, das die Einrichtung einer 0800er-Nummer hätte.


://: Die Interpellation 2014/152 ist beantwortet.


Für das Protokoll:
Jörg Bertsch, Landeskanzlei


Back to Top