Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Protokoll der Landratssitzung vom 9. Dezember 2010

Nr. 2336

Landratspräsidentin Beatrice Fuchs (SP) vermerkt, dass der Regierungsrat den Vorstoss als Postulat übernehmen wolle.


Für Regierungsrat Adrian Ballmer (FDP) ist der Vorstoss, mit dem er grundsätzlich einverstanden ist, inhaltlich ein Postulat. Der Ausweis von Leistungen im Zusammenhang mit dem Mengengerüst ist im Rahmen der Einführung von SAP - mit den beiden neuen Budgets 2010 und 2011 - ermöglicht worden. Diese Möglichkeit ist auch von einigen Dienststellen wahrgenommen worden: So haben z.B. die Sekundarschulen inkl. Werkjahr bei dieser Gelegenheit die Entwicklung der Anzahl SchülerInnen sowie der Anzahl Klassen aufgezeigt.


Ein solcher Ausweis ist sehr zu begrüssen, aber eine generelle Ausweispflicht ist nicht empfehlenswert, weil es bei einer Vielzahl von Dienststellen keine geeigneten Grössen gibt, anhand derer deren Produktivität aufgezeigt werden kann.


Klaus Kirchmayr (Grüne) ist bereit, seinen Vorstoss in ein Postulat umzuwandeln, weil ein diesbezüglicher Fortschritt im Budget feststellbar gewesen sei. Hoffentlich geht die Entwicklung so weiter, dass weitere Bereiche diese Produktivitätskennzahlen im Budget ausweisen.


Gemäss Ruedi Brassel (SP) akzeptiert seine Fraktion diesen Vorstoss ebenfalls höchstens als Postulat, weil, wie von Regierungsrat Adrian Ballmer erwähnt, nicht alles hinsichtlich Produktivität messbar sei. Kennzahlen können auch sehr trügerisch sein und können zum «bürokratischen Selbstläufer verkommen», weshalb in seiner Fraktion eine erhebliche Ablehnung gegen diesen Vorstoss besteht. Was bedeuten Produktivitätszahlen in der Pflege oder in der Justiz oder in der Steuerveranlagung? Es ist fraglich, ob man auf diesem Weg wirklich weiterkommt. Dort, wo es sinnvoll ist und teilweise schon heute Kennzahlen vorhanden sind, sollen diese ausgewiesen werden, wobei auch hier die entsprechende Vorsicht anzumahnen ist.


://: Mit 46:15 Stimmen bei 1 Enthaltung beschliesst der Landrat, den Vorstoss 2010/340 als Postulat zu überweisen. [ Namenliste ]


Für das Protokoll:
Michael Engesser, Landeskanzlei



Back to Top

















Weitere Informationen.

Fusszeile