Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Protokoll der Landratssitzung vom 30. April 2015

Nr. 2872

Kommissionspräsidentin Regula Meschberger (SP) erklärt, Rahel Bänziger weise hier auf eine ganz wichtige Thematik hin: auf mögliche Verflechtungen zwischen Forschung im Spital und der Industrie. Forschung ist enorm wichtig. Wenn sie aber mit Drittmitteln finanziert wird, ist es relevant zu wissen, woher das Geld kommt , welche Industrie und welche Interessen dahinterstehen. Der Regierungsrat hat in seinem Bericht darauf hingewiesen, dass in den letzten zwei Jahren in diesem Zusammenhang sehr viel geschehen ist. So hat die Akademie der Wissenschaften Schweiz neue, strenge Richtlinien erlassen, welche die Offenlegung der Interessenverbindungen verlangen. Der Pharmakodex, der ab diesem Jahr gilt, hat die Dokumentationspflicht eingeführt. So kann nun offiziell nachgeprüft werden, wer welche Forschung finanziert. Die Kommission hat sich überzeugen lassen, dass die Transparenz nun gegeben ist. Die Kommission beantragt daher einstimmig, das Postulat abzuschreiben.


* * * * *


- Eintretensdebatte


Rahel Bänziger (Grüne) dankt dem Regierungsrat für die sehr gute Zusammenfassung und Darlegung aller heute geltenden Massnahmen. Seit dem Einreichen des Postulats ist viel passiert. Sie ist sehr dankbar für diese Fortschritte, dies gilt ganz besonders für den Pharmakodex, den die Pharmafirmen sich selbst auferlegt haben: Die Firmen deklarieren, welche Institutionen und welche Forschung sie finanziell unterstützen. Die Votantin ist gespannt auf die erste, im nächsten Jahr erscheinende Liste, aus welcher ersichtlich sein wird, wohin das Geld fliesst. Es ist sehr wichtig, dass die Forschung durch die Pharmafirmen gefördert wird, diese Drittmittel sind essentiell. Genauso wichtig ist jedoch die Transparenz, wer was finanziert. Die Postulantin ist mit der Antwort zufrieden und mit der Abschreibung einverstanden.


://: Eintreten ist unbestritten.


* * * * *


- Beschlussfassung


://: Das Postulat 2012/187 wird stillschweigend abgeschrieben.


Für das Protokoll:
Ursula Fehr, Landeskanzlei


Back to Top

















Weitere Informationen.

Fusszeile