Protokoll der Landratssitzung vom 26. Januar 2012

Nr. 313

Jürg Wiedemann (Grüne) dankt in seiner kurzen Erklärung zunächst dem Regierungsrat herzlich für die Beantwortung der Interpellation. Ihm ist ein Lapsus passiert: Er hat 2 Fragen aus einer früheren Interpellation gestellt. Insofern dankt er für die Nachsicht der Verwaltung.


Daniel Münger (SP) erwähnt in der von ihm gewünschten und vom Landrat stillschweigend gewährten Diskussion, dass die Nordwestschweiz mit einer Bevölkerungszunahme konfrontiert sei. Die Wohnungssituation wird sich dementsprechend nicht entschärfen, und der Wohnungsnotstand wird weiterhin vorangetrieben. Deshalb sollen in Zukunft solche Interpellationen nicht einseitig beantwortet werden. Es mögen bitte auch die Mieterinteressen berücksichtigt werden. Der Wohnungsmarkt ist Bestandteil des Wirtschaftsstandorts Nordwestschweiz.


://: Damit ist die Interpellation 2011/258 erledigt.


Für das Protokoll:
Michael Engesser, Landeskanzlei