Protokoll der Landratssitzung vom 21. März 2013

Nr. 1135

Landratspräsident Jürg Degen (SP) teilt mit, dass der Regierungsrat die Motion ablehnt. Es liegt dazu eine schriftliche Begründung vor.


Jürg Wiedemann (Grüne) berichtet, dass er von vielen Fraktionen Rückmeldungen auf seine Motion erhalten hat. Das Beispiel Baden-Württemberg zeigt, dass eine Senkung oder gar Abschaffung der Studiengebühren eine sehr erfolgreiche Massnahme ist. Baden-Württemberg kann nun sehr viel mehr Studentinnen und Studenten aufnehmen. Es ist sinnvoll, wenn die Studiengebühren gesamtschweizerisch geprüft würden und auf ein sehr tiefes Niveau zu liegen kämen. Im Landrat scheint ein Vorstoss zur Begrenzung der Studiengebühren zur Zeit chancenlos zu sein. Deshalb zieht Jürg Wiedemann seine Motion zurück.


://: Die Motion 2012/278 ist zurückgezogen.


Für das Protokoll:
Patrick Moser, Landeskanzlei



Back to Top