Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Protokoll der Landratssitzung vom 19. Oktober 2017

Regina Werthmüller (parteilos) beantragt die Diskussion.

://: Dem Antrag wird stattgegeben.

Regina Werthmüller (parteilos) bedankt sich bei der Regierungsrätin für die Beantwortung, die sehr ausführlich ausgefallen ist. Viele Antworten aus der Interpellation sind allerdings Glaubenssache. Sie nimmt an, dass die Verwaltung bei der Beantwortung die Hilfe der Leute beanspruchen konnte, welche die Studie durchgeführt hatten. Gerade aber wegen der beschränkten Einsicht in die Rohdaten ist die Interpellantin dazu genötigt, es einfach zu glauben, wenn da steht: «auf Antrag stehen anonymisierte Datensätze, die keine Rückschlüsse auf die beteiligten Personen und Schulen zulassen, nach Abschluss der Evaluation den Kantonen sowie der Forschung zur Verfügung». Man muss hier einfach glauben, dass gut evaluiert und nicht etwas manipuliert wurde.

Jürg Wiedemann (Grüne-Unabhängige) hat die Antworten mit Interesse gelesen. Sie sind an sich, wenn sie denn stimmen, sehr gut. Das Problem ist, dass auch die Regierungsrätin darauf angewiesen ist, dass die Informationen der Institute über die Art und Weise der Evaluation stimmen. Auf ein Punkt sei hingewiesen, der aus Sicht des Votanten etwas fragwürdig ist: Offenbar werden bei der Prüfung all jene, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, davon ausgenommen, während jene mit Muttersprache Französisch die Prüfung schreiben dürfen. Dadurch werden die Resultate künstlich verbessert.

Möchte man prüfen, ob der Französischunterricht zum Erfolg führt, müsste man jene, die bereits Französisch sprechen, natürlich aussortieren, weil sie das Ergebnis verfälschen. Man sollte nur die berücksichtigen, die vorher kein Französisch sprachen, um zu sehen, wie gross die Fortschritte im Französisch sind. Der Votant meint hier einen Systemfehler entdeckt zu haben.

://: Damit ist die Interpellation 2017/169 erledigt.

 

Für das Protokoll:
Markus Kocher, Landeskanzlei

Weitere Informationen.

Fusszeile