Protokoll der Landratssitzung vom 14. Oktober 2010

Nr. 2145

Gemäss Landratspräsidentin Beatrice Fuchs (SP) ist die Regierung bereit, das Postulat 2010/080 entgegenzunehmen.


Regierungsrat Adrian Ballmer (FDP) vermerkt zunächst, dass die Regierung bekanntlich die Überprüfung der Betriebszeiten angestossen habe. Zum Thema ist vom Landrat bereits eine Motion überwiesen worden, bzw. sind ältere Vorstösse stehen gelassen worden. Im Rahmen der derzeitigen Konsultationen zu den Betriebszeiten wird auch das jetzige Anliegen - zusätzliche Einschränkungen für besonders laute Flugzeuge - überprüft werden. Zur Umsetzung des Anliegens wird also ohnehin berichtet werden. Die Entgegennahme des Vorstosses bedeutet nicht, dass die Regierung mit dessen ganzem Inhalt einverstanden ist, aber sie ist bereit zu prüfen und zu berichten. Die im Postulat implizit aufgestellte Behauptung, es gelten unterschiedliche Betriebszeiten für Fracht- und Passagierflugzeuge, ist falsch, auch wenn dies immer wieder wiederholt wird. Strengere Betriebszeiten gelten für ältere und darum besonders laute Flugzeuge, für die Privatfliegerei und für Trainingsflüge. Dieses Anliegen ist also bereits erfüllt.


://: Das Postulat 2010/080 wird stillschweigend überwiesen.


Für das Protokoll:
Michael Engesser, Landeskanzlei



Back to Top