Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Protokoll der Landratssitzung vom 10. April 2014

Nr. 1897

Kommissionspräsident Paul Wenger (SVP) begründet, warum der vorliegende Kommissionsbericht nur eine knappe A4-Seite umfasse: Die Bildungs-, Kultur- und Sportkommission (BKSK) hatte das Geschäft für ihre Sitzung vom 6. Februar 2014 traktandiert, aber aufgrund der eindeutigen Vorgeschichte, die durch die BKSD wasserdicht belegt worden ist, verzichtete sie schliesslich auf eine Beratung. Die Kopie eines Briefes des Automuseums Monteverdi an die BKSD vom 9. November 2012, welche den Sachverhalt ebenfalls bestätigt, wurde heute allen Landratsmitgliedern verteilt.


Es war also nicht so, wie von einer bekannten Zeitung aus der Region berichtet, dass der Kommissionsentscheid völlig aus der Luft gegriffen war; vielmehr waren die Fakten eindeutig und klar. Daher empfiehlt Paul Wenger namens der BKSK, dem einstimmig gefällten Kommissionsantrag zu folgen und das Postulat 2010/336 als erfüllt abzuschreiben.


Landratspräsidentin Marianne Hollinger (FDP) fragt das Plenum trotz zweier angemeldeter Wortbegehren an, ob jemand gegen die Abschreibung des Postulats sei. - Dies ist nicht der Fall.


://: Damit ist das Postulat 2010/336 von John Stämpfli, «Rettung des Monteverdi-Museums», vom 14. Oktober 2010 stillschweigend abgeschrieben.


Für das Protokoll:
Barbara Imwinkelried, Landeskanzlei



Back to Top

















Weitere Informationen.

Fusszeile