Protokoll der Landratssitzung vom 6. September 2007

8
2007-077 vom 3. April 2007
Vorlage: Postulat Nr. 2005/102 vom 7. April 2005 von Landrätin Esther Maag betreffend "Keine Benachteiligung von Energie sparenden Gebäuden" - Abschreibung
- Bericht der Umweltschutz- und Energiekommission vom 7. Juni 2007
- Beschluss des Landrats am 6. September 2007: < Abschreibung beschlossen >



Nr. 30

Kommissionspräsident Philipp Schoch (Grüne) informiert, die Umweltschutz- und Energiekommission sehe im Gegensatz zur Regierung Handlungsbedarf bei dieser Fragestellung. Sie habe daher eine Arbeitsgruppe gebildet, welche sich des Themas annehme, jedoch in grösserem Rahmen als dies im Vorstoss 2005/102 formuliert war. Die Kommission sei dennoch damit einverstanden, den oben genannten Vorstoss heute abzuschreiben. Spätestens bis zur Energiedebatte im Landrat noch in diesem Herbst sollte dann ein entsprechender Vorstoss der Umweltschutz- und Energiekommission vorliegen. Das Postulat 2005/102 soll laut Kommission als erledigt abgeschrieben werden (11:0 Stimmen bei 1 Enthaltung).


Hannes Schweizer (SP) seitens SP-Fraktion und Daniela Gaugler (SVP) seitens SVP-Fraktion sprechen sich beide für die Abschreibung des Postulats 2005/102 aus.


Auch die FDP-Fraktion unterstützt laut Thomas Schulte (FDP) die Abschreibung, betont jedoch, es sei wichtig, das Thema im Auge zu behalten.


Elisabeth Augstburger (EVP) und Sarah Martin (Grüne) schliessen sich im Namen ihrer Fraktionen Thomas Schultes (FDP) Votum an.


://: Der Landrat folgt dem Antrag der Umweltschutz- und Energiekommission und schreibt das Postulat 2005/102 mit 60:0 Stimmen ohne Enthaltungen als erfüllt ab. [ Namenliste ]


Für das Protokoll:
Andrea Maurer, Landeskanzlei



Fortsetzung

Back to Top