Protokoll der Landratssitzung vom 13. November 2008

14
2008-095 vom 10. April 2008
Postulat von Klaus Kirchmayr, Grüne Fraktion: Einbezug von Patientenorganisationen in die Spitalplanung Bruderholz
- Beschluss des Landrats am 13. November 2008 < überwiesen und abgeschrieben >

Nr. 858

Die Regierung sei, so Landratspräsident Peter Holinger (SVP), bereit, das Postulat entgegenzunehmen, beantrage aber die gleichzeitige Abschreibung.


Begründung des Regierungsrats


Klaus Kirchmayr (Grüne) liegt die Begründung zum Abschreibungsantrag nicht vor. Er bittet deshalb die Regierung, sie kurz zusammenzufassen.


Landratspräsident Peter Holinger (SVP) hält fest, dass die Stellungnahme der Regierung allen Ratsmitgliedern zugestellt worden sei.


Regierungsrat Jörg Krähenbühl (SVP) erklärt, von Anfang an seien alle Beteiligten und alle interessierten Organisationen in die Spitalplanung einbezogen worden. Der Nachhaltigkeit und der Effizienz - sowohl was die Architektur als auch was die medizinische Versorgung angeht - wird grosses Gewicht beigemessen.


Der Auftrag ist erfüllt. Das Postulat kann überwiesen und abgeschrieben werden.


Klaus Kirchmayr (Grüne) bemerkt, dass ein Spital nicht nur von Ärzten und Pflegenden benutzt wird, sondern vor allem auch von Patienten. Es ist daher wichtig, bei der Planung eines neuen Spitals auch deren Perspektive einzubeziehen.


Der Postulant vertraut der Regierung, dass sie dieses Anliegen berücksichtigen wird, und ist deshalb mit der Abschreibung einverstanden.


://: Das Postulat 2008/095 wird stillschweigend überwiesen und als erfüllt abgeschrieben.


Für das Protokoll:
Alex Klee-Bölckow, Landeskanzlei



Back to Top