Protokoll der Landratssitzung vom 13. März 2008

2
2007-269 vom 25. Oktober 2007
Vorlage: Ersatzwahl eines/einer Richter/in des Jugendgerichts für den Rest der Amtsperiode (Ablauf der Amtsperiode: 31. März 2006)
- Beschluss des Landrats am 13. März 2008: < Patrizia Scaioli >

Nr. 361

Elisabeth Schneider-Schneiter (CVP) schlägt im Namen ihrer Fraktion Frau Patrizia Scaioli für das Amt einer Richterin am Jugendgericht vor.


Thomas de Courten (SVP) beantragt - entgegen der Landratspräsidentin, die eine Stille Wahl vorschlägt -, dass ein Wahlgang durchgeführt wird. Die SVP wünscht, dass speziell am Jugendgericht die gesetzlichen Vorgaben konsequent nach dem Buchstaben des Gesetzes und mit einer gewissen Härte umgesetzt werden. Zwar bestreitet die SVP den Anspruch der CVP in keiner Weise, doch können sich nach der Anhörung der nominierten Kandidatin nicht alle Fraktionsmitglieder vorbehaltlos hinter den Vorschlag stellen. Die Kandidatin erscheint einzelnen SVP-Fraktionsmitgliedern an Jahren noch sehr jung und beruflich noch nicht sehr erfahren. Man wünscht sich für das Amt eine stark gereifte Persönlichkeit mit guter Autorität und grossem beruflichen Hintergrund.


://: Der Landrat kommt dem Wunsch der SVP entgegen und entscheidet sich mit 43 zu 29 Stimmen bei 4 Enthaltung für die Durchführung eines Wahlgangs. [ Namenliste ]


- Wahlresultat


Für das Protokoll:
Urs Troxler, Landeskanzlei



Back to Top