Protokoll der Landratssitzung vom 1. April 2004

Nr. 490

19 2003/196
Postulat von Esther Maag vom 4. September 2003: Ozonwerte

Die Regierung ist bereit, das Postulat entgegenzunehmen, erklärt Landratspräsident Hanspeter Ryser .

Hansruedi Wirz ist namens der SVP-Fraktion gegen das Postulat, da man glaubt, wie Regierungsrätin Schneider bereits ausführte, dass das Problem nicht kleinräumig gelöst werden kann. Führe man nun Tempo 80 in der ganzen Region ein, inklusive Autobahnnetz von Basel bis zum Bölchen, so würde diese Limite vielleicht zur Hälfte eingehalten. Er glaubt daher, der Nutzen wäre eher klein. Man ist der Meinung, dass nur eine grossflächige Lösung sinnvoll ist.

Kaspar Birkhäuser setzt dem lediglich den 'alten' Spruch Think globally, act locally entgegen.

RR Elsbeth Schneider geht einig mit der SVP, dass nicht alle Wünsche erfüllt werden können. Es hätte zu weit geführt, das Ganze heute im Rahmen einer Beantwortung abzuhandeln. Sie möchte es daher in einem kurzen schriftlichen Bericht aufführen, um anschliessend die Abschreibung des Postulats zu beantragen.

://: Das Postulat 2003/196 wird überwiesen.

Für das Protokoll:
Brigitta Laube, Landeskanzlei



Fortsetzung >>>
Back to Top