Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Dekret zum Steuer- und Finanzgesetz

Dekret

zum Steuer- und Finanzgesetz




Änderung vom 8. Januar 1998




Der Landrat des Kantons Basel-Landschaft beschliesst:




I.


Das Dekret vom 19. September 1974 (1) zum Steuer- und Finanzgesetz wird wie folgt geändert:




§ 6


Aufgehoben




§ 11


Aufgehoben




§ 28 Grundstückgewinn- und Handänderungssteuer


a. Veranlagung und Bezug (§§ 120 und 136)


1 Die Fertigungs- bzw. Grundbuchbehörden haben die Grundstückgewinn- und die Handänderungssteuer zu veranlagen. Die betreffenden Informationen übermitteln sie mit Datenträger an die Steuerverwaltung.


2 Die Steuerverwaltung überprüft die Veranlagung, nimmt nötigenfalls Korekturen selber vor und eröffnet die Veranlagung dem Steuerpflichtigen unter Mitteilung an die zuständige Urkundsperson.


3 Der Bezug der Grundstückgewinn- und der Handänderungssteuer erfolgt durch die Fertigungs- bzw. Grundbuchbehörden.




II.


Der Regierungsrat beschliesst das Inkrafttreten dieser Änderung.




Liestal, 8. Januar 1998




Im Namen des Landrates


die Präsidentin: Tschopp


der Landschreiber: Mundschin




Back to Top


1. GS 25.541, SGS 331.1

Weitere Informationen.

Fusszeile