Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

2008-38

Am 5. Dezember 1983 wurde von der CVP-Fraktion das Postulat „Weiterführung der BLT-Linie 70 Reigoldswil - Basel (Aeschenplatz) zum Bahnhof SBB Basel" eingereicht.

Wortlaut Postulat 1983/229 :


Zur Erhöhung der Attraktivität der öffentlichen Verkehrsmittel im Allgemeinen und der BLT-Linie 70 im Besonderen erscheint es als sehr wünschenswert, in Basel die Bus-Linie 70 der BLT bis zum SBB-Bahnhof weiterzuführen. Das Postulat wurde am 31. Oktober 1996 überwiesen, mit der Vorlage 2000/238 erfüllt, aber am 5. April 2001 stehengelassen.


Heute nach 25 Jahren hat dieses Anliegen noch immer Gültigkeit, obwohl während dieser Zeit manch anderes Anliegen schon längst überholt wurde. Es wurden auch immer wieder entsprechende Vorstösse eingereicht.


Die Einwohnerschaft der Gemeinde Birsfelden, die BewohnerInnen des Quartiers Breite sowie unzählige Pendelnde ins Industriegebiet Schweizerhalle benützen diese bestfrequentierte Buslinie schon heute. Sie warten seit 25 Jahren, dass die Versprechen, welche immer wieder von behördlicher und politischer Seite abgegeben wurden, den Bus an den Bahnhof anzubinden, eingelöst werden. Das Anliegen wird auch vom Quartierverein Breite (siehe BZ Artikel vom 13. Februar 2008) unterstützt und mit einer Petition an die Basler Regierung unterstrichen.


Der Kanton Baselland hat an den Masterplan Euroville eine namhafte Summe beigesteuert und darf ein Entgegenkommen der Basler Behörden einfordern.


Wir bitten den Regierungsrat zu prüfen, wie die Verlängerung der Linie 70 vom Aeschenplatz zum Bahnhof SBB in den 6. Generellen Leistungsauftrag im Bereich öffentlichen Verkehr aufgenommen werden kann.



Back to Top













Weitere Informationen.

Fusszeile