2008-30

Es ist unbestritten, dass für ein Schweizer Atommülllager nur noch das Solothurner Aaretal, der Bözberg und das Zürcher Weinland in Frage kommen. Weil ein Atommülllager somit in jedem Fall in unserer Region gebaut würde, ist die Regierung auf Grund der Kantonsverfassung verpflichtet dagegen Stellung zu beziehen, auch wenn der genaue Standort innerhalb der Region noch nicht entschieden ist.

Auch in der dritten und letzten Vernehmlassungsrunde ist jedoch die Regierung dieser Verpflichtung nicht nachgekommen. Im Gegensatz zu unserer Regierung haben sich die Regierungsräte der Kantone Solothurn, Zürich und Baselstadt öffentlich und mit aller Deutlichkeit gegen die erwähnten Standorte verwahrt. Sie weisen auf die enormen gesundheitlichen Risiken hin, welche mit den erwähnten Standorten für unsere Region entstehen würden.


Ich bitte den Regierungsrat um schriftliche Beantwortung folgender Fragen:



Back to Top