2007-191 (1)


1. Ausgangslage

Die Vorlage besteht aus drei Projekten für werterhaltende Investitionen:




2. Organisation der Kommissionsberatung


Die UEK behandelte diese Vorlage in den Sitzungen vom 17. September 2007 und vom 29. Oktober 2007. Unterstützt wurde sie durch Regierungsrat Jörg Krähenbühl, Toni von Arx AIB und Christoph Bitterli AIB.


Im Rahmen der zweiten Sitzung fand zur Veranschaulichung der geplanten Projekte eine Begehung der ARA Ergolz 2 statt.




3. Diskussion


In ihrer Beratung thematisierte die Kommission die Frage nach einer zusätzlichen Reinigungsstufe zur Entfernung von Spurenstoffen (z.B. Medikamentenrückstände). Die UEK wünscht sich, dass künftig eine zusätzliche Reinigungsstufe zum Einsatz kommen wird. Das AIB ist sich der Problematik bewusst. Noch gibt es keine Reinigungsstufe zur Entfernung der Spurenstoffe, das AIB beteiligt sich aber an Versuchen mit Kohlestofffiltern und mit Ozonierung. Die anstehende Sanierung wird bereits unter dem Vorzeichen einer weiteren Reinigungsstufe angegangen.


Weitere Rückfragen ergaben sich zu den Baukosten, die auf einem konkreten Projekt beruhen, dem gewählten Teuerungsindex, der Bauweise der Zufahrtsbrücke und im Rahmen der Besichtigung zu den Organisationsabläufen und der anstehenden Änderungen durch das neue Steuer- und Prozessleitsystem, da die beiden heute getrennt geführten Anlagen organisatorisch zusammengelegt werden. Mit der Umsetzung dieser Vorlage werden die personellen Ressourcen des AIB effizienter eingesetzt. In einer Schlussbetrachtung lobte die Kommission explizit die vorausschauende Planung und die vorbildliche Arbeitsweise des AIB.




4. Antrag


://: Die Kommission beantragt dem Landrat einstimmig, dem Landratsbeschluss in unveränderter Form zuzustimmen.


Pratteln, 03. Dezember 2007


Für die Umweltschutz- und Energiekommission
Der Präsident: Philipp Schoch



Back to Top