2007-98


Bekanntlich spielen marktwirtschaftliche Lenkungsmechanismen vor allem in der Wirtschaft. Sie ist es gewohnt, Kostenfaktoren zu erfassen und auf wirtschaftliche Auswirkungen von Veränderungen rasch zu reagieren. In dem Sinne ist zu erwarten, dass die von der Programmleitung und Strategiegruppe von EnergieSchweiz im Entwurf vorgeschlagene Energieeffizientstrategie sehr rasch auch Auswirkungen auf die Wirtschaft und Arbeitsplätze im Baselbiet haben könnte, falls sie umgesetzt würde.

Die Programmleitung und die Strategiegruppe von EnergieSchweiz haben nämlich den Entwurf einer Energieeffizienz-Strategie bis zum 30. März 2007 in die Vernehmlassung geschickt. Die Strategie will etwa energieintensive Branchen, wie z.B. Textil, Papier, Metalle, Steine und Erden sowie Chemie durch eine Erhöhung der Energiepreise bewusst verdrängen, was umschrieben wird mit einem "Strukturwandel hin zu zukunftsweisenden Technologien und Dienstleistungen". In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass ein Teil der energieintensiven "Chemie" die Ausgangsstoffe der nicht nur regional bedeutsamen Branche "Pharma" liefert. Diese Ausgangsstoffe sollten wegen der bekannten Risiken des Transports gefährlicher Güter möglichst lokal produziert werden.


Vor diesem Hintergrund bitten wir um eine schriftliche Antwort zu folgenden Fragen:





Back to Top