2007-95


In letzter Zeit häufen sich die Meldungen über massives Fehlverhalten von Schülerinnen und Schülern, welche durch Störaktionen, Drohungen und Gewalt einen geordneten Unterricht verunmöglichen. Der Fall einer Zürcher Primarklasse, die innerhalb von zwei Jahren sechs Lehrpersonen das Fürchten gelernt hat, ist dabei nur die Spitze des Eisberges.

Ich bin der klaren Überzeugung, dass derartige Zustände im Interesse der lernwilligen Schülerinnen und Schüler sowie der unterrichtenden Lehrpersonen nicht toleriert werden dürfen, und bitte den Regierungsrat um die Beantwortung der folgenden Fragen:


Für die Beantwortung der oben aufgeführten Fragen danke ich Ihnen.



Back to Top