2005-67

Der Kanton Basel-Landschaft steht mit der Schaffung der Fachstelle für Familienfragen (2003) und dem Gesamtkonzept „Familienfragen" (2004) am Anfang einer kantonalen Familienpolitik, die erst aufgebaut werden muss.

Im Gesamtkonzept „Familienfragen" werden neben Fakten, Leitbild, Handlungsfeldern auch Empfehlungen abgeben und vom Regierungsrat bewilligt. Das Konzept zeigt eine effiziente Implementierung auf, die Empfehlungen sollen schrittweise umgesetzt werden.

Allseits werden die Wichtigkeit der Familie und die Dringlichkeit der Umsetzung von familienpolitischen Massnahmen betont, sei dies von Familienminister und Bundesrat P. Couchepin, allen politischen Parteien wie den Kantonen. Andererseits relativiert Regierungspräsident
A. Ballmer bei der Vorstellung des Gesamtkonzeptes „Familienfragen" die Bedeutung wieder: „Aus Gründen der nicht erhöhbaren Ressourcen muss eine zeitliche Staffelung bewusst in Kauf genommen werden".

Ich bitte deshalb den Regierungsrat um die schriftliche Beantwortung folgender Fragen:

Back to Top