2004-242

Es ist nicht bestritten. Tempolimiten an gefährlichen Stellen des Strassennetzes können die Verkehrssicherheit erhöhen.


An einigen Stellen des Strassennetzes im Kanton Basel-Landschaft sind jedoch die Höchstgeschwindigkeiten zu tief angesetzt. Dies ist zum Beispiel im Belchentunnel und im Tunnel Arisdorf der Fall, in welchen die Tempolimite bei 80 für alle Fahrzeuge liegt. Dies obschon die beiden Tunnels einen guten Sicherheitsstandard aufweisen und Tempo 100 ohne weiteres möglich wäre.


Die Baselbieter Tempolimiten von 80 km/h stehen ganz im Gegensatz zu den Tunnels auf dem Aargauer Teil der A3 wie z. B. Bözbergtunnel und Habsburgtunnel, wo sich die Geschwindigkeitslimiten von 100 km/h sowohl bezüglich der Sicherheit wie auch der Stauvermeidung sehr bewährt haben.


Die massvoll zu erhöhenden Maximal-Geschwindigkeiten von 80 km/h auf Tempo 100 in den Tunnels Arisdorf und Belchen würden zu einer Verkehrsverflüssigung auf diesen beiden wichtigen Transit- und Pendler-Achsen im Baselbiet führen, was im Kampf gegen den Stau eine echte Entlastung darstellen würde.


Die Regierung wird beauftragt:
Ohne Verzug mit dem Bund und dem Kanton Solothurn (für Beichentunnel) Verhandlungen aufzunehmen, um in den Autobahn-Tunnels Arisdorf sowie im Belchentunnel die Tempo-Limite neu auf 100 kmih (anstatt 80 kmth) festzulegen.



Back to Top