2004-128

Mit Entsetzen müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass irakische Gefangene auf abscheuliche Weise gefoltert und gedemütigt wurden. Die Schweiz als Zentrum des Roten Kreuzes und Depositarstaat der Genfer Konventionen gegen die Misshandlung von Kriegsgefangenen darf zu diesen Menschenrechtsverletzungen nicht schweigen. Wir unterstützen die aussenpolitische Kommission des Nationalrates und Aussenministerin Frau Calmy-Rey, welche diese Verletzung des humanitären Völkerrechts verurteilt haben.


Der Landrat fordert den Bundesrat auf, alles in seiner Macht stehende zu unternehmen, damit die Genfer Konventionen zum Schutz von Gefangenen eingehalten werden.



Back to Top