2002-204

Gestern mussten Oeffentlichkeit und betroffene Belegschaft zur Kenntnis nehmen, dass die Bauunternehmung Meier und Jäggi gezwungen ist, die Bilanz zu deponieren. Dieses Ereignis macht deutlich, wie schwer das Baugewerbe auch in unserer Region unter der geringen Bautätigkeit zu leiden hat. Mit dem Verlust von rund 700 Arbeitsplätzen - 240 davon in der Region - zahlen einmal mehr in erster Linie die Arbeitnehmenden die Zeche für die aktuellen wirtschaftlichen Schwierigkeiten.

Ich bitte den Regierungsrat um Beantwortung folgender Fragen:

Ich bitte den Regierungsrat um schriftliche Beantwortung.



Back to Top