2002-157

Die Musikhochschule und die Schola Cantorum Basiliensis sind Teil der Musik-Akademie. Sie bilden Berufsmusikerinnen und Berufsmusiker aus, haben in den letzten Jahrzehnten den Anschluss an das höchste internationale Ausbildungsniveau erreicht und sind die wohl führenden Institute musikalischer Berufsbildung in der Schweiz.


Die Studiengänge der Musikhochschule und der Schola befinden sich zur Zeit in einem Anerkennungsverfahren beim Bund. Um die Anerkennung zu erhalten und um im Wettbewerb unter den Musikhochschulen bestehen zu können, müssen insbesondere das Ausbildungsangebot, die Forschung, der Lehrkörper und die Infrastruktur ausgebaut werden. Dies ist mit Zusatzkosten verbunden. Ohne den Ausbau werden jedoch Musikhochschule und Schola ihre Attraktivität einbüssen, hoch qualifizierte Lehrende werden mit ihren begabtesten Studierenden an andere Hochschulen abwandern; das Niveau würde bis zur Mittelmässigkeit sinken und der gewünschte Effekt in der Kultur- und Hochschullandschaft der Nordwestschweiz würde ausbleiben. Die Region Basel kann sich also keine mittelmässige Musik-Akademie leisten.


Der Subventionsvertrag der Musik-Akademie mit dem Kanton Basel-Stadt (20,6 Millionen/Jahr, wovon 12 Millionen auf den Hochschulbereich entfallen) läuft nächstes Jahr ab. Der Kanton Basel-Landschaft hat keinen Subventionsvertrag mit der Musikakademie, bezahlt jedoch aufgrund eines Abkommens die Kosten für die Studierenden aus dem Baselbiet in der Höhe von 33'000.-- pro Studienplatz und Jahr (im Schnitt ca. 1,8 Millionen/Jahr). Bundessubventionen stehen erst nach der Anerkennung als Hochschule zur Diskussion.


Während die Bereiche Technik, Wirtschaft, Gestaltung und bald auch Pädagogik und Soziales von beiden Basel getragen werden, ist für die Hochschulausbildung im Bereich Musik allein der Kanton Basel-Stadt verantwortlich. Dafür gibt es keine Begründung. Der Kanton Basel-Landschaft profiliert sich mit anspruchsvollen Musikprojekten, das Baselbieter Publikum geniesst mitunter das Musikangebot in der Region und der Musikunterricht ist wichtiger Bestandteil des Lehrplanes an den Baselbieter Schulen. Die Musik-Akademie bildet durch ihre Leistungen das Fundament des Musikschaffens und gehört zu den wenigen Kultur- und Ausbildungsinstitutionen der Nordwestschweiz, die den Anspruch auf Weltgeltung beanspruchen können. Daher sollte der Kanton Basel-Landschaft bei der Musik-Akademie Mitverantwortung übernehmen und die finanzielle Beteiligung am Hochschulteil der Musik-Akademie ausbauen.


Die Unterzeichneten bitten den Regierungsrat, die Musikhochschule und die Schola Cantorum Basiliensis bei ihrer Anerkennung als Hochschule zu unterstützen, eine gemeinsame Trägerschaft der Musik-Akademie durch die Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt zu prüfen und dem Landrat darüber Bericht zu erstatten.



Back to Top