Vorlage an den Landrat


4. Das Projekt Census

4.1. Projektrahmen


Die Ablösung der heutigen Informatikprogramme, die Datenmigration und die schrittweise Einführung der NEST-Module erfolgt im Rahmen des Projektes Census. Die geplante Umstellung von den heutigen Eigenentwicklungen auf eine Standardsoftware ist im Ergebnis und in den Auswirkungen weitaus mehr als nur ein Ersatz von alten EDV-Programmen durch neue:


Der Aufgabenbereich des Projektes Census stellt somit eine Neuausrichtung fast der gesamten kantonalen Steuerverwaltung dar. Diese Neuausrichtung erfolgt im Rahmen der im nächsten Kapitel dargestellten Zielsetzungen.




4.2. Zielsetzungen


Aufgrund des Projektrahmens sind für Census die folgenden Ziele abgeleitet worden:




4.3. Vorgehen und Meilensteine


Nach dem Projektstart werden zuerst die Adressdatenbanken für das Steuerregister und danach die Daten für den Steuerbezug in das neue System überführt. Damit kann der Steuerbezug mit NEST erfolgen. In einem weiteren Schritt werden die Veranlagung der juristischen Personen und der Ersatz des Grundstückinformationssystems sichergestellt. Von diesem Moment an wird der Host nur noch eingeschränkt für die Veranlagungsverfügungen benötigt. Der Parallelbetrieb von Host und NEST erfolgt über eine Schnittstelle. Nach einer Konsolidierungsphase werden auch Covela und Covela-Allegro abgelöst, so dass NEST als Gesamtsystem eingeführt und der Host abgelöst ist.


Aufgrund dieses Vorgehens sind folgende zwei Meilensteine definiert worden:




Weitere Zwischenziele werden im Projektplan festgelegt.


In den Vorstudien wurde auch diskutiert, ob nicht eine gleichzeitige Ablösung von Host und Covela durch NEST zweckmässiger wäre, da dadurch allfällige Schnittstellenprobleme vermieden werden könnten. Die organisatorischen und logistischen Aufgaben einer solchen gleichzeitigen Umstellung sind jedoch kaum zu bewältigen. Involviert wären neben der kantonalen Steuerverwaltung auch 41 Gemeindesteuerämter, mit dem entsprechenden Schulungs- und Organisationsbedarf für die Umstellung beim Veranlagungsprogramm und der gleichzeitigen Einführung eines neuen Steuerbezuges.




4.4. Termine



Fortsetzung >>> zu Punkt 4.5 Projektorganisation
Back to Top

Fussnoten:


1 Geographisches Informations-System


2 Expertensystem für die Veranlagung