2001-125

1. Ausgangslage


Die landrätliche Volkswirtschafts- und Gesundheitskommission besuchte 1999 den Kanton Jura. Dabei besichtigte sie u.a. auch das "Centre Nature Les Cerlatez" in Saignelégier. Dieses Naturschutzzentrum dient der Betreuung des Etang de la Gruere, einer Moor-Landschaft von nationaler Bedeutung, sowie der Öffentlichkeitsarbeit. Eine Ausstellung informiert die Besucher über das Naturschutzgebiet. Zudem wird ein vielfältiges Programm mit Vorträgen, Kursen und Exkursionen angeboten.


Die Stiftung Centre Nature Les Cerlatez ist für den Betrieb des Zentrums verantwortlich. Nachdem der Fonds Landschaft Schweiz seine finanzielle Starthilfeleistung eingestellt hat, besteht bei den jährlichen Betriebskosten ein Defizit von Fr. 20'000.--. Um den Fortbestand des Naturschutzzentrums zu sichern und als Beispiel für eine kantonsübergreifende Zusammenarbeit zwischen Baselland und dem Kanton Jura, reichte Landrätin Rita Bachmann 1999 ein Postulat ein mit dem Antrag für eine finanzielle Unterstützung durch den Kanton Basel-Landschaft (Postulat Nr. 1999 - 235 vom 11. November 1999). Dieses Postulat wurde vom Landrat grossmehrheitlich überwiesen (LRB Nr. 394 vom 24. Februar 2000). Gestützt auf diesen Landratsbeschluss wurde im Budget 2001 der erforderliche Betrag von Fr. 20'000.-- bereitgestellt (Konto 2355.365.70-002).




2. Begründung


Die "Freiberge" zählen zu den beliebten Ausflugszielen der Bevölkerung aus der Region Basel. Obwohl dieses Gebiet Teil des Juras ist, hat es naturbedingt einen eigenen Landschaftscharakter. Zu den landschaftlichen Besonderheiten gehören beispielsweise die bekannten, mit Fichten bestandenen Jura-Weiden, sowie die Hochmoore, welche dem Basler Jura natürlicherweise fehlen.


Der Etang de la Gruere ist darum auch für Schulreisen ein bekannter Ausflugsort. Seit Bestehen des Naturschutzzentrums "Les Cerlatez", nutzen viele Schulklassen und Gruppen aus dem Baselbiet dessen Angebote.


Weil in der näheren Umgebung von Basel keine vergleichbaren Naturerlebnisse in Hochmooren möglich sind und eine zunehmende, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Nachbarkantonen zu den angestrebten politischen Zielen gehört, ist eine finanzielle Unterstützung der Stiftung "Centre Nature Les Cerlatez" gerechtfertigt. Die Beteiligung wird vorerst auf die Jahre 2001 - 2003 begrenzt. Danach ist - gestützt auf eine Neubeurteilung - zu entscheiden, ob bzw. in welchem Umfange und in welcher Form ein allfälliges weiteres finanzielles Engagement des Kantons Basel-Landschaft erfolgen soll.




3. Antrag


Gestützt auf die vorstehenden Ausführungen beantragen wir Ihnen, gemäss beiliegendem Entwurf zu beschliessen.


Liestal, 8. Mai 2001


Im Namen des Regierungsrates
der Präsident:
der Landschreiber:



Back to Top