Sanierung und Ausbau Kaserne Liestal - Baukredit (Landratsbeschluss)

Landrat / Parlament || Inhalt des Berichts 2000-071 vom 23. Mai 2000


Landratsbeschluss (Entwurf)


Sanierung und Ausbau Kaserne Liestal - Baukredit


Geschäfte des Landrats || Hinweise und Erklärungen





Vom

Der Landrat des Kantons Basel-Landschaft beschliesst:


1. Dem Sanierungs- und Ausbauprojekt Kaserne Liestal wird zugestimmt und der erforderliche Verpflichtungskredit von Fr. 37 400 000.-- als neue Ausgabe zu Lasten des Kontos
2320.503.30-114 wird bewilligt.


2. Nachgewiesene Lohn- und Materialpreisänderungen gegenüber der Preisbasis vom 1. April 1999 des Kredites unter Ziffer 1 werden bewilligt und sind in der Abrechnung nachzuweisen.


3. Der Einräumung einer aufschiebebedingten Personaldienstbarkeit in Form eines unselbständigen Baurechtes im Sinne des Entwurfs für den Bau einer unterirdischen Einstellhalle durch die Einwohnergemeinde Liestal oder eine andere Trägerschaft wird zugestimmt.


4. Der Landratsbeschluss vom 29. Januar 1990 betreffend der Bewilligung eines Projektierungskredites von Fr. 1 200 000.-- für das Ausbauprojekt Kaserne Liestal gemäss Vorlage 89/169 wird aufgehoben.


5. Mit den Bauarbeiten für den Um- und Ausbau der Kasernenanlagen darf erst begonnen werden, wenn der Bundesbeitrag von voraussichtlich Fr. 25 068 560.-- rechtskräftig zugesichert ist.


6. Der Kanton wird zu einer aktiven Raumbewirtschaftung verpflichtet für die Zeit während derer die Anlagen nicht durch die Truppe belegt sind.


7. Die Ziffern 1 und 2 dieses Beschlusses unterstehen gemäss § 31, Absatz 1, Buchstabe b der Kantonsverfassung der fakultativen Volksabstimmung.


Back to Top