Neue Kantonsbibliothek Baselland

4. Die gewählte Lösung
Die neue Kantonsbibliothek soll im umgebauten Roth-Gebäude nach den Plänen des ausgewählten, siegreichen Wettbewerbsprojekts untergebracht werden. Die ideale Eignung des bestehenden Gebäudes wurde bereits in der Machbarkeitsstudie aufgezeigt und durch die eingereichten Wettbewerbsprojekte bestätigt. Durch den Umbau wird das Gebäude aufgewertet und erfährt eine spannende Neuinterpretation. Die Bibliothek als kulturelle Institution wird zu einem offenen Haus der Begegnung. Davon profitiert auch die nähere Umgebung. Der westliche Teil des Bahnhofplatzes wird belebt.
Als Bauaufgabe von hoher kulturellen und städtebaulicher Bedeutung bilden neben der architektonischen Gestaltung, ein optimales Betriebskonzept für eine kundenfreundliche Bibliothek, der Erhalt der charakteristischen Baustruktur und ein integrales, energiesparendes Haustechnikkonzept die Schwerpunkte.
Der Erhalt der sehr guten räumlichen und konstruktiven Bausubstanz entspricht einerseits dem Ziel der nachhaltigen Entwicklung und Ressourcenschonung, andererseits kann durch den Umbau ein Ort der Identität mit einzigartiger Atmosphäre geschaffen werden.


Fortsetzung


Back to Top