2000-029_3.htm

Landrat / Parlament || Inhalt der Vorlage 2000-029 vom 8. Februar 2000


Erteilung eines Verpflichtungskredites für die Fortsetzung der Waldschadenuntersuchungen in den Jahren 2000-2003


Geschäfte des Landrats || Hinweise und Erklärungen





2.5 Kostenberechnungen

Das Wald-Dauerbeobachtungsprogramm 2000 - 2003 der Nordwestschweiz besteht aus drei Modulen, die einen inneren Zusammenhang aufweisen.


Der Beitrag des Bundes erfolgt nicht in Form einer Bundessubvention an die gesamte Projektsumme, sondern in der Übernahme aller Kosten des Moduls 3. Demnach verbleiben den beteiligten Kantonen die Kosten der Module 1 und 2, die nach Anzahl Beobachtungsflächen pro Kanton unter ihnen aufgeteilt werden:


Auf den Kanton Basellandschaft entfallen davon 23 Beobachtungsflächen und damit folgender Kostenanteil:


Die Gesamtprojektkosten für den Kanton Basel-Landschaft belaufen sich, verteilt auf die Budgets 2000 - 2003, inkl. Mehrwertsteuer, Preisbasis April 1999 auf:


Fr. 671'200.-


Der Bund übernimmt die gesamten Kosten für das Modul 3, das von nationaler Bedeutung ist. Seine Beteiligung entspricht einem Beitrag von 37%.




2.6 Verhältnis zum Regierungsprogramm


Die Untersuchungen über die Waldschäden sind ein Bestandteil des Jahresprogramms des Regierungsrates für das Jahr 2000 (Programmpunkt Nr. 3.05.01).




2.7 Finanzielle und personelle Auswirkungen


Der Bund beteiligt sich am Waldschadenuntersuchungsprogramm 2000 bis 2003, indem er die Kosten für das Modul 3, das von nationaler Bedeutung ist, übernimmt. Für die Module 1 und 2 verbleiben dem Kanton Basel-Landschaft 167'800 Fr. pro Jahr, wovon rund 11'700 Fr. auf die Mehrwertsteuer entfallen. Bei einer Laufzeit von 4 Jahren ist mit Gesamtkosten von 671'200Fr. (ohne Teuerung) zu rechnen.


Im Zeitpunkt der Budgetierung wurden als Schätzung Fr. 135'000.- eingestellt. Die Bearbeitung des Projektkostenvoranschlages zeitigte infolge notwendiger Erhöhung der Anzahl Dauerbeobachtungsflächen (von 20 auf 23), der Teuerung und der erhöhten Mehrwertsteuer zusätzliche Kosten von Fr. 32'800.-


Da es sich um einen Auftrag nach aussen handelt, sind keine personellen Auswirkungen zu erwarten.




3. Antrag


Der Regierungsrat beantragt dem Landrat gemäss beiliegendem Entwurf eines Landratbeschlusses zu beschliessen


Liestal, den 8. Februar 2000


Im Namen des Regierungsrates
Der Präsident: Fünfschilling
Der Landschreiber: Mundschin


Back to Top